Carvoeiro (Praia do Carvoeiro)

Reisetipps für eine Urlaub in Carvoeiro an einem der schönsten Küstenabschnitte der Felsenalgarve im Süden Portugals: Hotels & Ferienanlagen, Badebuchten & Felsgrotten, Golfplätze, Bootsausflüge, Restaurants & Bars, Sehenswürdigkeiten, Hinterland, Wassersportwetter, ...
Carvoeiro (Praia do Carvoeiro)
  • Distrikt: Faro > Kreis: Lagoa > Gemeinde: Lagoa e Carvoeiro
  • Bevölkerung: 2.721
  • Entfernungen: Faro Flughafen 63 km, Lissabon Flughafen 271 km

Carvoeiro ist eine Kleinstadt (vila) im Kreis (concelho) Lagoa des Distriktes Faro (Algarve), der südlichsten Region von Portugal auf dem europäischen Festland. Das ehemalige Fischerdorf hat sich zu einem, insbesondere bei deutschsprachigen Urlaubern, sehr beliebten Urlaubsziel entwickelt.


Carvoeiro Lage und Verkehrsanbindung

An der Küste der Felsenalgarve zwischen Armação de Pêra und Ferragudo

Carvoeiro liegt direkt an der Küste an einem der interessantesten Abschnitte der Felsenalgarve mit sehenswerten Felsformationen und Grotten. Der ursprüngliche  Ort gruppiert sich um eine kleine malerischen Bucht, während sich die Hotels und Ferienanlagen auf beiden Seiten der Küste oberhalb der Klippen erstrecken.

Carvoeiro ist von der EN125 in Lagoa aus in wenigen Fahrminuten zu erreichen. Die Autobahn A22 verläuft wenige Kilometer nördlich von Lagoa. Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr besteht über die gut ausgebauten Busverbindungen der EVA Transportes.


Sport und Freizeit in Carvoeiro

Gramacho und Pinta in Pestana Golf Resort

In der unmittelbaren Nachbarschaft zu Carvoeiro finden sich einige der bekanntesten Golfplätze der Algarve, die zum Pestana Golf Resort gehörenden Plätze Gramacho und Pinta sowie der 9Loch Platz Vale do Milho. Eine Reihe weiterer großartiger Golfplätze ist innerhalb von ca. 30 Minuten Fahrzeit zu erreiche

In Carvoeiro und Umgebung liegen einige der schönsten Strände der Felsenalgarve, beidseitig von steilen Kalksteinfelsen geschützte, kleinere Sandbuchten. Viele dieser Stände verfügen über eine ausgezeichnete Infrastruktur und zahlreiche Wassersport Möglichkeiten.

Die bizarren Felsformationen aus gelbem Kalksandstein und die durch Erosion über Jahrtausende gebildeten Grotten sind ein beliebtes Ausflugsziel. Eine Bootsfahrt lohnt sich ebenso, um von der Meerseite aus diese Landschaft zu entdecken, wie eine Wanderung oberhalb der Klippen.


Carvoeiro Einkaufen

Tips zum Einkaufen in Lagoa und Porches

Die Kreisstadt Lagoa an der EN125 bietet alles, was man im Ort Carvoeiro selbst nicht findet. Dort und im benachbarten Porches befindet sich eine Reihe von Geschäften, in denen Fliesen und Töpferwaren in großer Auswahl angeboten werden, eine besondere Spezialität der Region. Auch antike Azulejos und alte Ölfässer kann man dort erwerben.

Ebenfalls in Porches, am Kreisel der EN125, gibt es eine deutsche Metzgerei, zu deren Angebot vor allem schwäbische Spezialitäten gehören.

Im Gebäude der Weinbaugenossenschaft von Lagoa an der EN125 ist auch eine Kunstgalerie untergebracht, in der im Dezember ein interessanter Weihnachtsmarkt veranstaltet wird.

Am östlichen Ortseingang von Lagoa liegt ein großes Ausstellungsgelände Fatacil-Feiras e Exposições do Sul. Dort findet jährlich in der 2. Augusthälfte eine bekannte Messe für Handwerk, Tourismus, Landwirtschaft und Gewerbe statt, zu der auch ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm gehört.


Die Umgebung von Carvoeiro

Lagoa, Silves und Ferragudo

Lagoa ist das Zentrum des Weinbaus an der Algarve, das Gebäude der dortigen Weinbaugenossenschaft ist zwar nicht sonderlich attraktiv, aber ein Besuch für Weinkenner  informativ. Weitaus sehenswerter ist das Weingut Quinta dos Vales in Estombar mit einer Ausstellung moderner Plastiken in den Weinbergen.

Ein lohnendes Ausflugsziel ist das Örtchen Ferragudo, das malerisch an der Mündung des Rio Arade gegenüber von Portimão liegt. Wir empfehlen einen Bummel durch die engen Gassen zur auf einer Anhöhe liegenden Kirche mit schönem Blick über die Arade-Mündung und danach ein Fischgericht in einem der Restaurants an Ufer.

An einem Nebenarm des Rio Arade gelegen ist das Quellgebiet Sitio das Fontes nördlich von Estombar mit einer Gezeitenmühle, einem Grillplatz und anderen Freizeiteinrichtungen.

Nahezu obligatorisch ist ein Abstecher nach Silves, der alten maurischen Hauptstadt der Algarve am Oberlauf des Rio Arade. Nicht nur die berühmte Burg mit ihrer jetzt wieder begehbaren riesigen Zisterne, sondern auch das archäologische Museum ist sehenswert.


Geschichte von Carvoeiro

Carvoeiro - vom Fischerdorf zur Urlaubsattarktion

Der Name Carvoeiro geht auf eine arabische Bezeichnung „carboeiro“ für eine Ansiedlung von Fischern zurück. Über viele Jahrhunderte war Fischfang die Existenzgrundlage der Bevölkerung, ständig der Gefahr von Piraten ausgesetzt, denen die Felsküste der Umgebung Unterschlupf bot. In der Geschichte taucht Carvoeiro im Jahre 1544 auf, als eine Flotte unter Befehl von Pedro da Cunha die Küstenpiraten unter Turco Xarramet schlugen.

Ab den 1960er Jahren begann auch in Carvoeiro die Entwicklung des Massentourismus an der Algarve. Im Jahre 2001 wurde der Ort als Kleinstadt (vila) kategorisiert.


Unterkunft In der Nähe
Casa Rei das Praias Casa Rei das Praias
Wetter Lagoa e Carvoeiro
Unsere Empfehlungen
Werbung